Weine

Weine

Aktive Filter

Colli di Conegliano rosso...
  • Neu

Colli di Conegliano rosso...

GREGOLETTO<br />GREGOLETTO ROSSO DEI COLLI DI CONEGLIANO DOCG<br /><br />Er hat eine intensive rubinrote Farbe mit granatroten Reflexen.<br />Im Bouquet überwiegen fruchtige Noten, vor allem von roten Früchten, Vanille mit einem Hauch von Gewürzen; im Mund ist er trocken und harmonisch, konstant tanninhaltig<br />und endet mit einem angenehm bitteren Nachgeschmack.<br /><br />Trauben: aus den Hügeln von San Pietro di Feletto.<br /><br />Rebsorten: Merlot 50%<br />Marzemino 10%<br />Cabernet Franc und Sauvignon 40 %.<br /><br />Durchschnittliche Daten: Alkohol 13% vol.<br /><br />Ertrag: 90 q/ha<br /><br />Säuregehalt: 5,0 g/l<br />Empfehlungen: Bei einer Temperatur von 18°C servieren<br />Passt gut zu: schmackhaften Fleisch- und Käsesorten.<br /><br />Weinbereitung: lange Mazeration und Reifung in großen und kleinen Fässern für bis zu 6 Monate vor dem Verkauf (Flaschenreifung).<br />
Preis 30,70 €
Südtirol Eisacktaler...
  • Neu

Südtirol Eisacktaler...

Beschreibung leicht grüne Farbe, ein trockener und eleganter Wein. Charakteristisch ist sein frisches Aroma mit Duftnoten von tropischen Früchten, wie Ananas und<br />Banane.<br />Traubensorte Sylvaner<br />Herkunft Neustift | Brixner Talkessel<br />Meereshöhe 620-700 m<br />Boden schottrige Moräneböden mit Glimmerschiefer, Paragneis und Quarzit<br />Anbauweise Guyot<br />Alter der Reben 8-15 Jahre<br />Ertrag 70 hl/ha<br />Lese von Hand | Ende September<br />Vergärung | Ausbau langsame Gärung bei kontrollierter<br />Temperatur im Edelstahlbehälter;<br />Lagerung und Reife bis zu 6 Monate auf der Feinhefe im Stahltank und im großen Holzfass<br />Lagerfähigkeit bis zu 7 Jahre (bei fachgerechter Lagerung)<br />Serviertemperatur 10-12° C<br />Empfohlene Speisen Aperitif, leichte Vorspeisen, Brettljause, Spargeln, Fischgerichte, weißes Fleisch<br />
Preis 19,20 €
Lagrein Greif Weingut...
  • Neu

Lagrein Greif Weingut...

Ein echter Tiroler - mit lebendiger Frische, saftiger<br />Struktur und markanten Gerbsto?en.<br /><br /><br />Rebsorte: Lagrein<br />Lage: Siebeneich, ein Südwesthang auf 300 m ü.d.M.<br />und Bozen Dorf 200 m ü.d.M.<br />Ausbau: großes Holzfass<br />Farbe: dichtes Purpurrot<br />Geruch: kräftige Aromen von schwarzen Beeren,<br />Amarena-Kirsche, Brombeere, Würze von Pfe?er,<br />Lakritze und Bitterschokolade<br />Geschmack: markante, dichte Gerbsto?e, lebendige<br />Frische und saftige Struktur<br />Lagerfähigkeit: 5 Jahre<br />Serviertemperatur: 15-17 °C<br />Speisenempfehlung: geschmortes oder gegrilltes<br />Fleisch von Wild und Rind, würziger Hartkäse<br />
Preis 23,40 €
Lagrein Granat DOC GOJER...
  • Neu

Lagrein Granat DOC GOJER...

Südtiroler Lagrein Granat doc<br /><br />Der Granat entsteht in zwei verschiedenen Lagen, die eine bringt Kraft und<br />Struktur, die andere hingegen Feinheit und Komplexität. Zusammen<br />verschmelzen sie zu einem harmonischen Wein.<br /><br />Unsere Weine dürfen zwar ihre Ecken und Kanten haben, aber beim Lagrein<br />ist immer Feingefühl notwendig, um seine markante Art in Zaum zu halten und<br />die uns so wichtige Eleganz in den Vordergrund zu stellen.<br />Florian Gojer<br /><br />Lage Auer: steiniger Schwemmboden der Etsch mit hohem Porphyranteil,<br />Guyoterziehung.<br />Bozen: Schwemmboden des Eisacks auf Porphyruntergrund,<br /><br />Vinifizierung Handlese und schonende Verarbeitung. Kontrollierte Gärung im großen<br />Eichenholzfass mit leichter Toastung. Säureabbau und weiterer Ausbau im<br />großen Holzfass.<br /><br />Sensorische Eigenschaften Dunkles Purpurrot. Duftet nach Brombeeren und Schokolade und hat würzige<br />Noten. Fleischige Fülle und kräftig-warmes Tannin. Gute Struktur und<br />angenehme Säure.<br /><br />Hervorragender Begleiter bei geschmorten Fleischgerichten<br />und Wild<br />
Preis 18,40 €
Malvasia Lipari DOC Passito...
  • Neu

Malvasia Lipari DOC Passito...

Malvasia delle Lipari<br />DOC passito<br /><br />DAS UNTERNEHMEN<br />Die Leidenschaft für die Önologie und für die Malvasiadelle Lipari als ultimative Herausforderung eines intensiven, mit Interessen gespickten Lebens. In diesem Geist begann<br />Carlo Hauner 1963 sein Abenteuer auf den Äolischen Inseln: Vom Maler zum international anerkannten Designer, begann er mit der Weinproduktion, nachdem er die alten<br />Terrassen auf der Insel Salina restauriert hatte. Seine kleinen Revolutionen im Weinkeller faszinierten die Fachwelt, angefangen bei Veronelli, und brachten den<br />Haunerschen Malvasier auf die Tische renommierter Restaurants in Italien, Frankreich, den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Japan. In den 1980er Jahren wurde die<br />Produktion mit dem Bau einer modernen Kellerei erweitert, und neben dem Malvasia kamen der Salina Bianco, der Salina Rosso und der Antonello hinzu, ein in Barriques<br />gereiftes Produkt von großer Abstammung. Seit 1996 leitet Carlo Junior zusammen mit seinen Söhnen Andrea und Michele das Unternehmen und produziert zwei Versionen<br />des Malvasia delle Lipari: naturbelassen und passita.<br /><br />EIGENSCHAFTEN<br />Rebsorte: Malvasia delle Lipari 95%, Corinto Nero 5%.<br />KULTURIERUNG : Spalier<br />ERNTE : spät und verwelkend auf 'Cannizzi' für 15/20 Tage<br />VINIFIKATION : Kontakt mit den Schalen und Weinbereitung bei kontrollierter Temperatur<br />Reifung : Temperaturkontrollierte Tanks<br />Reifung : 6 Monate in der Flasche<br />VERKOSTUNGSNOTIZEN<br />Bernsteinfarben mit lebhaften Reflexen, hell und transparent, ausgezeichnete Textur.<br />Reichhaltige Nase mit fruchtigen Aromen von getrockneten Feigen, Datteln, reifen Aprikosen, Honig und Gewürzen<br />süß. Im Mund ist er samtig weich, süß, aber nicht süßlich, unterstützt von einer großen Würze.<br />
Preis 38,90 €
Champange Dom Pérignon...
  • Neu

Champange Dom Pérignon...

Die perfekte Harmonie<br /><br />Dom Pérignon stellt nur Jahrgangschampagner her, der aus den besten Trauben eines einzigen Jahrgangs gewonnen wird.<br />Er hört nicht auf, sich immer wieder neu zu erfinden, um den exklusiven Charakter einer jeden Saison bestmöglich zu interpretieren. Sie weigert sich, Kompromisse<br />einzugehen und verzichtet auf die Schaffung des Millesimato, wenn der Jahrgang nicht den Anforderungen entspricht.<br />Nach einem Ausbau von mindestens acht Jahren erreicht der Wein eine perfekte Ausgewogenheit, die das größte Versprechen des Hauses darstellt. Das ist der Dom<br />Pérignon Vintage, die Plénitude der Harmonie.<br /><br /><br />EXPLOSIVE HARMONIE<br />Für Dom Pérignon ist die Assemblage das große Rendezvous der Champagner-Herstellung. Es ist die schöpferische Geste, die, ausgehend vom Weinberg, durch die<br />Suche nach Intuition und Kreation, Kontraste und Paradoxien, Gegensätze und Komplementaritäten aufgreift und so ihre persönliche Wahrheit für jeden Jahrgang offenbart.<br /><br />Es ist eine Mischung, die zu einem unerwarteten inneren Dialog einlädt. Heute sticht der Dom Pérignon Vintage 2012 mit seiner explosiven Harmonie hervor.<br /><br />Die Unvorhersehbarkeit der Jahreszeiten 2012, ihre Autorität und Großzügigkeit, bildeten eine einzigartige olfaktorische Landschaft von außergewöhnlicher Vielfalt. Ein<br />unvergleichlicher Reichtum und eine unvergleichliche Vielfalt an Früchten: 2012 erreichte jede Rebsorte, jede Region, jedes Dorf, jede Parzelle den Höhepunkt ihres<br />Potenzials und führte zu einem Jahrgang, der alle Polaritäten vereint.<br /><br />In einer Mischung aus Intensität, verhaltenen Spannungen und extremen Kontrasten offenbart die Assemblage Dom Pérignon Vintage 2012 eine einzigartige Struktur, die im<br />Rhythmus einer kontrollierten Energie vibriert, die von den säuerlichen und bitteren Noten kanalisiert wird, die aufbricht und glänzt. Eine explosive Harmonie.<br /><br />DIE NASE<br />Das Bouquet ist vollmundig und voluminös, eine Verflechtung von Blumen und Früchten, gefolgt von einer Verbindung von pflanzlichen und mineralischen Noten. Das<br />Bouquet ist taktil, eine diskrete Einladung, der pudrigen Spur weißer Blüten zu folgen, die von der Süße der Aprikose und der Mirabelle umrahmt wird und über die Frische<br />von Rhabarber und Minze zur Mineralität der Asche gelangt. Weißer Pfeffer.<br /><br />DER GAUMEN<br />Am Gaumen dominiert die Energie. Nach einem angenehmen Auftakt wird der Wein schnell lebendig und explodiert dann förmlich. Das Sprudeln ist unbändig, das Gefühl ist<br />tonisch. Der Abgang, der auf säuerliche und bittere Noten trifft, verengt sich und wird durchdringend und hinterlässt seine Spuren, die von Ingwer, Tabak und Röstaromen<br />geprägt sind.<br />
Preis 351,50 €
Südtiroler Weiß DOC Appius...
  • Neu

Südtiroler Weiß DOC Appius...

Appius 2012<br />Auch die III. Auflage des Superweins APPIUS bleibt dem Grundsatz treu: den jeweiligen Jahrgang, durch exzellentes Traubengut, das von Hans Terzer persönlich<br />selektioniert wurde, am besten zu interpretierten. 2012 war klimatisch gesehen im Überetsch sehr positiv: die Ernte verlief ohne nennenswerte Niederschläge und brachte<br />voll reife Weinbeeren mit schöner Frucht und intensiver Aromatik hervor, diese finden sich auch im APPIUS 2012 wieder.<br />Das Cuvee mit einem Hauptanteil von Chardonnay, wird kombiniert mit Sauvignon, Pinot Grigio und Weissburgunder. Das Ergebnis: eine vielschichtige komplexe Nase von<br />paradiesischen Fruchtnoten wie: Banane, Ananas, Papaya - aber auch leicht florealen Noten. Der Gaumen wird geschmeichelt von einer cremigen Struktur, die begleitet<br />wird von angenehmer Mineralität, einem feinen Säurespiel und einem lange anhaltendem Finale. Insgesamt ein sehr harmonischer und eleganter Wein - der auch noch nach<br />vielen Jahren einen außerordentlichen Trinkgenuss garantiert.<br /><br />Leuchtendes strohgelb mit grünen Reflexen<br />Vielschichtige Düfte Aromen von Banane, Ananas, Papaya<br />Cremige Mineralität, komplex, immens langer Abgang<br /><br />Reben: Sorte: Chardonnay (65%), Sauvignon (15%), Rest Pinot Grigio und Weissburgunder<br /><br />Alter: 25 bis 35 Jahren<br /><br />Anbaugebiet:<br />Lage: ausgesuchte Weinberge in Eppan<br />Exposition: Südost / Südwest<br />Boden: Kalkschotter bzw. Moränenschuttböden<br />Erziehungsform: Guyot<br /><br />Lese 2012:<br />Mitte bis Ende September<br /><br />Ausbau: Vergärung, biologischer Säureabbau und Ausbau im Barrique-<br />Tonneau. Assemblage nach knapp einem Jahr und weitere Reifung<br />auf der Feinhefe für drei Jahre im Stahltank.<br />Ertrag: 35 hl/ha<br /><br />Analytische Daten:<br />Alkoholgehalt: 14%<br />Restzucker: 3 gr/l<br />Säure: 5,20 gr/l<br /><br />Servierempfehlung:<br />Trinktemperatur: 8 bis 10 Grad<br />
Preis 289,20 €
Grauburgunder 2021 Hill...

Grauburgunder 2021 Hill...

Rebsorte: 100% Pinot Grigio<br />Herkunftsbezeichnung: Südtirol DOC<br />Höhenlage: 220 - 250 m ü. M.<br />Gebiet: die Weinberge des HILL Pinot Grigio liegen auf einem 50 m hohen Hügel südlich von Margreid. Der Boden ist eine Auftürmung von grauem, lehmhaltigen Sand mit<br />hohem Tongehalt.<br />Klima: das mediterrane Klima ist geprägt von warmen Sommern und milden Wintern sowie dem nachmittäglich wehenden warmen Südwind Ora vom Gardasee.<br />Ausbau: die Trauben werden von Hand gelesen. Anschließend vergärt der geklärte Most für ca. 3 Wochen im Stahltank. Der Jungwein reift vor der Flaschenfüllung für weitere<br />5 Monate auf der Feinhefe.<br />Farbe: intensives Strohgelb<br />Geruch: getrocknete Aprikose, rosa Pampelmuse, Nuancen von Thymian<br />Geschmack: Kompakt, harmonisch, mit feiner Säurestruktur<br />Speisenempfehlung: Baccalà mantecato (ein typisches Fischgericht aus Venetien), Sardinen in saor<br />Serviertemperatur: 10-12 °C<br />Lagerungsempfehlung: Kühl bei 10-13 °C und min. 60% Luftfeuchtigkeit<br />
Preis 11,80 €
Castello del Terriccio 2016...

Castello del Terriccio 2016...

CASTELLO DEL TERRICCIO 2016<br /><br />Bezeichnung: I.G.T. Rosso Toscana (Castello del Terriccio)<br />Erzeuger: Castello del Terriccio<br />Erster Jahrgang: 2000<br />Trauben: Syrah, Petit Verdot<br />Analytische Daten: 14% Vol.<br />Bodenart: Die Böden sind reich an Eisenmineralien mit Vorhandensein von Steinen und Fossilien. Die perfekte Neigung zum Mittelmeer, eine einzigartige Reflexion der<br />Sonne, der sanften Küstenbrise und reichlich Sonnenlicht fördern eine einzigartige und exklusiv.<br /><br />Ausbildungssystem: Spurred Cordon<br />Pflanzdichte: 3.600 Rebstöcke/Ha. für alte Weinberge; 5.600 Rebstöcke/Ha. für neue Weinberge<br />Klimatischer Trend: 2016 war sicherlich einer der regelmäßigsten Jahrgänge des letzten Jahrzehnts. Die Niederschläge haben die Bedürfnisse der Reben pünktlich erfüllt:<br />reichlich im März, regelmäßig im Mai und Juni, wichtig Ende Juli und schließlich ein warmer und sonniger August und Mitte September. Die Temperaturen waren optimal:<br />Der milde Spätwinter, der Anlass zur Sorge gegeben hatte, war dann durch einen tendenziell kühlen Frühling reguliert, der das Wachstum verlangsamte Entwicklung der<br />Trauben, die dann von dem heißen, aber nicht zu heißen Sommer profitierten, mit Temperaturen nicht glühend heiß, mit erheblichen Temperaturschwankungen. Das<br />Wachstum der Trauben war regelmäßig und optimal, mit guter Produktion und perfekter Reifung.<br /><br />Weinlesezeit: Die Trauben wurden ausschließlich von Hand geerntet und fand für die Trauben Syrah und Petit Verdot ab Mitte September statt. Nach einer ersten Selektion<br />im Weinberg bei der Handlese werden die Die Trauben werden bei der Ankunft im Weinberg ein zweites Mal sorgfältig ausgewählt. Keller auf dem Sortiertisch.<br /><br />Anmerkungen zur Weinbereitung: Nach der manuellen Auswahl auf dem Sortiertisch wird die werden die Trauben sanft entrappt und gepresst, wobei darauf geachtet wird,<br />dass das Aufbrechen der Traubenschalen. Die alkoholische Gärung findet statt in Gärbehälter aus rostfreiem Stahl mit offenem Deckel bei kontrollierter Temperatur, mit<br />Einmaischung der Trauben, etwa 20 Tage lang. Tägliche Etappen ermöglichte die Extraktion des aromatischen Bouquets und die richtige Balance<br />tanninhaltig, mit wichtiger Struktur, die eine lange Alterung.<br /><br />Reifung: Die Reifung erfolgt in Tonneaux aus französischer Eiche von ersten und zweiten Durchgang für einen Zeitraum von etwa 22 Monaten und anschließend verschnitten<br />und abgefüllt.<br />
Preis 80,00 €
Tassinaia 2017 Castello del...

Tassinaia 2017 Castello del...

TASSINAIA 2017<br /><br />Bezeichnung: I.G.T. Rosso Toscana (Tassinaia)<br />Erzeuger: Castello del Terriccio<br />Erster Jahrgang: 1992<br />Trauben: Cabernet Sauvignon, Merlot<br />Analytische Daten: Alkoholgehalt: 14,50%.<br />Bodenart: Die Böden, auf denen sich die Weinberge befinden, zeichnen sich durch unterschiedliche und zusammengesetzte Morphologien mit einer starken Präsenz von<br />Steinen und Fossilien aus; die Höhenlage liegt zwischen 100 und 300 Metern über dem Meeresspiegel und ist nach Süden und Südwesten ausgerichtet.<br /><br />Ausbildungssystem: gespornter Kordon<br />Pflanzdichte: 5.600 Rebstöcke/Ha. für alte Weinberge; 6.250 Rebstöcke/Ha. für neue Weinberge<br /><br />Klimatischer Trend: Der Herbst begann mit Regen und Temperaturen über der jahreszeitlichen Norm, während Dezember und Januar sehr kalte Monate mit eisigen Tages-<br />und Nachttemperaturen waren, die durch Tramontana-Winde und fehlenden Regen noch verstärkt wurden. Der Frühling war durch trockenes Wetter gekennzeichnet. Der<br />Sommer hielt bereits Mitte Mai mit Temperaturen über dem jahreszeitlichen Durchschnitt Einzug, ebenso wie die Sommermonate. Die Saison hat Mitte Juli begonnen, und<br />die klimatische Entwicklung hat die Ernte vorverlegt.<br />die Reifezeiten der Weintrauben. Die Weinlese begann früh (Ende August für die Merlot-Trauben) und dauerte für die Cabernet Sauvignon-Trauben bis Ende September.<br />Gesunde, knackige und gut ausgereifte Trauben ergaben Moste, die nicht übermäßig strukturiert waren, mit guter Säure, die einen höheren Alkoholgehalt als in anderen<br />Jahrgängen unterstützte.<br /><br />Erntezeit: Die Weinlese begann Ende August und zeichnete sich durch gesunde Trauben und eine perfekte Reife aus.<br /><br />Anmerkungen zur Weinbereitung: Extrem sanftes Pressen und Abbeeren. Gärung in Stahlbehältern bei kontrollierter Temperatur mit einer Mazeration der Trauben von etwa<br />9-12 Tagen für den Merlot und 12-15 Tagen für den Cabernet. Während der Gärung anschließendes Umpumpen und Délestages.<br /><br />Reifung: Die Reifung erfolgt in getrennten Massen für jede Sorte in Tonneaux aus französischer Eiche des zweiten und dritten Durchgangs für 16 Monate. Nach dem<br />Verschnitt und der Abfüllung ruht er weitere 12 Monate in der Flasche, bevor er freigegeben wird.<br />
Preis 32,20 €
Lupicaia 2016 Castello del...

Lupicaia 2016 Castello del...

LUPICAIA 2016<br /><br />Bezeichnung: I.G.T. Rosso Toscana (Lupicaia)<br />Produzent: Gian Annibale Rossi di Medelana,Vittorio Piozzo di<br />Rosignano Rossi di Medelana<br />Erster Jahrgang: 1993<br />Trauben: Cabernet Sauvignon, Petit Verdot<br />Analytische Daten: Alkoholgehalt: 14,50%.<br />Bodenbeschaffenheit: Die Böden sind reich an Eisenmineralien und enthalten Steine und Fossilien. Mit Blick auf das Mittelmeer profitieren sie von einer einzigartigen<br />Reflexion der Sonne, einer mäßigen Brise von der Küste und dem Überfluss an Sonnenlicht, das eine einzigartige Reifung fördert.<br /><br />Ausbildungssystem: Spurred Cordon<br />Pflanzdichte: 3.600 Rebstöcke/Ha für alte Weinberge; 5.600 Rebstöcke/Ha für neue Weinberge<br /><br />Klimatischer Trend: 2016 war sicherlich einer der regelmäßigsten Jahrgänge des letzten Jahrzehnts. regelmäßig in den letzten zehn Jahren. Der Niederschlag traf pünktlich<br />die den Bedürfnissen der Reben entsprach: reichlich im März, Mai und regulären Juni, wichtige Ende Juli und schließlich eine warmer und sonniger August und Mitte<br />September. Die Temperaturen waren optimal: Der milde Spätwinter, der Anlass zur Sorge gegeben hatte, war dann durch einen tendenziell kühlen Frühling reguliert, der das<br />Wachstum verlangsamte Entwicklung der Trauben, die dann von dem heißen, aber nicht zu heißen Sommer profitierten, mit Temperaturen nicht glühend heiß, mit<br />erheblichen Temperaturschwankungen. Das Wachstum der Trauben war regelmäßig und optimal, mit guter Produktion und perfekter Reifung.<br /><br />Weinlesezeit: Die Trauben wurden ausschließlich von Hand geerntet und für die Trauben Petit Verdot und Cabernet Sauvignon ab Mitte des Jahres September. Nach einer<br />ersten Auswahl im Weinberg zum Zeitpunkt der Ernte Die Lupicaia-Trauben werden von Hand sorgfältig ausgewählt und zum zweiten Mal bei der Ankunft im Weinkeller auf<br />dem Sortiertisch.<br /><br />Anmerkungen zur Weinbereitung: Nach der manuellen Auswahl auf dem Sortiertisch werden die Die Trauben werden behutsam entrappt und gepresst, wobei darauf geachtet<br />wird, dass die Schale der Beeren aufbrechen. Die sorgfältige alkoholische Gärung erfolgt in unseren offenen Edelstahl-Vinifikatoren bei kontrollierte Temperatur mit<br />Mazeration der Trauben für etwa 20 Tage. Tägliche Dèlestages ermöglichten die perfekte Extraktion des Bouquets<br />Aromen und die richtige tanninhaltige Balance, mit wichtiger Struktur, die wird eine lange Reifung ermöglichen.<br /><br />Reifung: Die Reifung erfolgt in neuen Tonneaux aus französischer Eiche. tonneaux für einen Zeitraum von etwa 22 Monaten, gefolgt von einem weiteren Reifung in der<br />Flasche vor der Freigabe.<br />
Preis 153,80 €